Mittwoch, 23. Juli 2014

Vegan Wednesday #100 !!!!!!!!

wir haben es tatsächlich geschafft, heute ist der große tag, der vegan wednesday wird 100!!!

es ist wirklich unfassbar, dass so viele menschen bereits seit 100 wochen jeden mittwoch ihr essen fotografieren und darüber berichten.

an meinen ersten vegan wednesday kann ich mich noch erinnern, als wäre er gestern gewesen. damals, am 17. oktober 2012 hatte ich quasi grade erst mit meinem blog begonnen und wusste noch nicht so richtig in welche richtung es gehen sollte. oftmals habe ich sogar rezepte gepostet, die ich für den liebsten gekocht habe, weil mein essen unspektakulärer war. kommentare gab es selten zu meinen postings, folloewr hatte ich kaum und so war ich auf der suche nach etwas aufmerksamkeit. da kam mir der vegan wednesday unter und klang von jetzt auf gleich super interessant.


am vegan wednesday #11 gabs also meinen ersten beitrag und das war ein tofu-gemüse-curry. damals noch mit dem iphone auf der anrichte mit küchenlicht fotografiert. trotzdem wurde ich herzlich empfangen und es regnete gleich 3 (!!) kommentare dazu.

zu diesem zeitpunkt war ich noch vegetarierin, habe aber schon mit dem gedanken gespielt ausschließlich vegan zu leben. der vw hat auf jeden fall maßgeblich dazu beigetragen, dass ich auf vegan umgestellt habe, denn ich fing an jeden mittwoch vegan zu kochen und dann auch jeden dienstag und montag und irgendwann an jedem tag der woche.


ich hätte damals nie gedacht, dass ich irgendwann selbst im orga-team vom vw seien würde. es ist so schön zu sehen wie sehr der vw seit damals gewachsen ist und wie viele neue gesichter dazu gekommen sind. etwas ganz besonderes hatte sich schnell zwischen mir und meinem schulzi, das eine woche vor mir mit dem vegan wednesday begonnen hatte und somit auch ein mädel der ersten stunde ist, entwickelt. letzten sommer war frau schulz dann sogar auf besuch in wien (es wird übrigens wieder zeit!) und wurde auf anhieb fest ins herz geschlossen.

nun aber genug davon, denn ich werd schon ganz sentimental und muss gleich ein paar tränchen rausdrücken.

für den 100. hab ich ein paar nette sachen für euch vorbereitet, kuchen gibts natürlich auch ;-)

gestartet wird mit einem salat aus gelben linsen und mango mit einem pesto-limetten-dressing an marillen-koriander-vleischbällchen


vorstellen konnte ich mir die kombination aus marille und tofu zwar schon, aber ich hätte nicht gedacht, dass sie so grandios schmecken würde. dazu der frische salat mit pinienkernen garniert, einfach ein traum.

was wäre nun ein geburtstag ohne kuchen?! das geht nicht und darf nicht sein und deshalb gibts eine vorschau auf den kuchen, den ich sozusagen á la petzi gebacken habe. zu ihrem bloggeburtstag gibts nämlich eine nachkochrunde und ich hab mich für ihre oberköstlichen brownies entschieden.


angie wird mir bestätigen, dass kaum jemals ein besserer brownie einen gaumen berührt hat. unfassbar schokoladig und mir walnüssen und einfach nur mhhhhhhhh.

heute gibts mal nur bildchen, die rezepte  folgen dann in den nächsten wochen, denn wir haben noch eine ganze menge für euch geplant. gesammelt wird heute bei cara und in den folgetagen gehts dann auf unseren blogs rund.
schaut also auf jeden fall regelmäßig vorbei:
- frau schulz
- petzi
- regina 
- cara
und natürlich bei mir.

den 100. vw verbringe ich heute ganz gemütlich und werde mich bei meinen mezze durch eure beiträge klicken.


wie verbringt ihr euren 100. vegan wednesday? mit einem sektchen vielleicht? oder gibts auch kuchen? für alle, die bei instagram sind: heute gilt #veganwednesday100 damit wir auch hier eine schöne erinnerung haben.

ich freue mich jedenfalls auf weitere 100 vws und möchte an dieser stelle auch mal danke sagen, dass dieser besondere tag in der woche ins leben gerufen und so lange am leben gehalten wurde.

Montag, 21. Juli 2014

Fresh, so fresh...

liebe leute groß und klein, heute solls nur ein kurzes posting sein.

denn ich bin mit meiner erfrischenden wassermelonen-tomaten-gazpacho auf der picknickdecke von simone zu gast.

wie ich euch ja schon bei den anderen beiden leckereien aus meinem picknickkorb sandwich mit veganem eiersalat und gekichere auf der picknickdecke verraten habe kommt der dritte teil nicht bei mir daher.


schaut also bei der leckerbox vorbei, wenn ihr das rezept zur super erfrischenden gazpacho wollt, sie ist wirklich ein traum für die ganz heißen sommertage und lässt sich auch mit dem strohhalm schlürfen. außerdem finden sich bei simone noch zahlreiche andere tolle rezepte, auch eine ganze menge veganes ist dabei.

Donnerstag, 17. Juli 2014

Vegan Wednesday #99

die zeit vergeht wirklich wie im flug obwohl ich im moment urlaub habe und mir die tage eigentlich nicht zu kurz vorkommen. aber nur noch eine woche und dann ist es so weit, wir feiern den 100. vegan wednesday.

ich bin schon ganz hart am überlegen, was ich für diesen ehrentag kochen/backen/mixen soll. habt ihr schon eine idee oder verbringt ihr den 100. wie jeden anderen mittwoch auch?

ich habe euch auf jeden fall heute schon eine ganze menge mitgebracht und natürlich auch wieder ein rezept.

womit starten wir denn?! ach ja, ich mache beim blog award von keimling mit und freue mich natürlich, wenn ihr für mich abstimmt. macht doch einfach auch selbt mit, reicht euren blog ein, es gibt echt tolle dinge zu gewinnen und zum finale gehts nach berlin. wenn das kein ansporn ist, dann weiß ich auch nicht.

ich persönlich liebe berlin, denn damit verbinde ich eine ganze menge spaß und gekichere. wo wir nun auch schon beim rezept wären, dem zweiten teil meiner picknick-serie (was für eine herrliche überleitung):

gekichere auf der picknickdecke 



rezept:
1 dose kichererbsen
1/2 reife mango
1 bund petersilie
1 bund schnittlauch
1 bund koriander 
1-2 jungzwiebeln
salz und pfeffer
olivenöl
saft einer limette
ein schuß ahornsirup

außerdem:
hübsche gläschen, in die sich der salat verpacken lässt.

das rezept ist für zwei personen als kleiner snack ausgelegt.






1. die kichererbsen gut waschen und von ihrer schale befreien - das ist zwar eine ganz schöne arbeit, aber irgendwie hat es auch was meditatives.

2. die mango in kleine würfel schneiden - da gibts einen ganz einfachen trick: die mango am kern entlang in zwei teile schneiden; dann in jeden teil eine art schachbrettmuster schneiden (nicht durch die schale); ist das geschehen die mango einfach auf die schalenseite umstülpen, damit die würfelchen rauskommen. diese lassen sich dann ganz einfach rauslösen.

3. kichererbsen und mango zusammen in eine schüssel geben, die kräuter grob hacken und untermischen - das duftet jetzt schon ganz hervorragend! die jungzwiebel in feine ringe schneiden und ebenfalls untermischen.

jetzt fehlt nur noch das dressing, hierfür die limette auspressen und den saft mir olivenöl, ahornsirup, salz und pfeffer vermischen.
in die gläschen abfüllen und ab damit ins grüne!


das rezept zum sandwich mit veganem eiaufstrich findet ihr übrigens hier.
der letzte teil des picknicks kommt noch, allerdings nicht hier bei mir und das ist eigentlich auch eine riesige überraschung usw. und ich sag jetzt nichts mehr dazu.

einen kleinen tipp habe ich auch noch für euch: haltet am wochenende unbedingt ausschau nach dem letzten teil meiner verlosungsreihe anlässlich des 2. bloggeburtstags. 
gesammelt wird diese woche übrigens bei regina
-->
endlich ist der sommer wieder da, deswegen heute super sonnenfotos für euch (ich hab das outfit bei dem strahlenden wetter dann natürlich ohne pulli an ;-)):

pulli, blitzblau :: zara / bluse, anchor :: zara / shorts, dunkelblau :: zara / leggings :: mango / 
schuhe :: nike, air max thea / uhr :: daniel wellington
-->

Dienstag, 15. Juli 2014

Handgemacht von Herzen - mit Marillen

thank you for eating hat es geschafft und die tausend däumchen auf facebook geknackt. das wird zum anlass genommen das erste blogevent überhaupt zu starten. es geht um handgemachte kleinigkeiten, die den liebsten den tag versüßen und ein lächeln aufs gesicht zaubern.

meinen tag versüßt man am besten mit kuchen - und so wie ich meine freunde kenne, geht es ihnen da nicht anders.
im sommer mag ich am liebsten kuchen mit obst und ganz besonders mit marillen. also ab aufs blech und losgebacken!



die marillige kleinigkeit auf schoko-nussboden:

rezept:
130g gemahlene Mandeln
120g zartbitter kuvertüre
150g dinkelvollkorn mehl
3 el kartoffelstärke
4 el rohrzucker
1 1/2 el weinsteinbackpulver
1/2 tl natron
1 prise salz
saft und schale einer halben zitrone
150 ml mandelmilch
80 ml sonnenblumenöl
2 el apfelmus 
4-5 reife marillen



1. alle trockenen zutaten miteinander vermischen und die schokolade sehr grob hacken (je größer die stückchen, desto größer die freude danach). schokoladenstückchen unter die trockenen zutaten mischen und inzwischen mal das backrohr auf 180 grad vorheizen.

2. nun mandelmilch, zitronensaft und -schale und pflanzenöl miteinander vermixen. kurz stehen lassen und dann mit dem handmixer unter die trockenen zutaten mischen. gut verquirln, bis ihr einen relativ zähen teig habt.

3. das apfelmus mit dem teigschaber unterheben und die marillen halbieren und entkernen. jetzt müsst ihr euch für die förmchen entscheiden. ich habe einerseits kleine souffle-förmchen andererseits meine kleine riess auflaufform gewählt. die ausgesuchten formen gut einfetten und den teig einfüllen. danach die halbierten marillen mit der schnittfläche nach oben leicht in den teig drücken und mit einer prise vanillezucker bestreuen.

nun kommen unsere kleinigkeiten noch für etwa 35 minuten in den backofen (stäbchenprobe!) und können dann noch warm genossen werden.


besonders wundervoll finde ich die zart geschmolzenen schokostückchen im teig die mit der leichten  säure der marille eine wunderbare kombination ergeben.
bei mir haben sich auch noch ein paar pflaumen eingeschlichen, ihr seht also, dass man den kuchen mit jeglichem obst verfeinern kann. auch pflaume schmeckt fantastisch zur schoko-nuss-masse.

die küchlein sind super schnell zusammengemixt und taugen auch als mitbringsel zur nachmittagskaffeeeinladung. bei mir waren sie jedenfalls super schnell verputzt und haben gleich mehreren menschen ein lächeln entlockt.

und weils heute mega heiß ist, gibts mein eiscreme-outfit!



shirt :: etsy // sternenrock :: zara // schuhe :: zara // uhr :: daniel wellington // vernis :: sparitual

Sonntag, 13. Juli 2014

Picknicktime + Giveaway #2

kaum ist das erste giveaway beendet - die gewinner wurden schon heute vormittag per mail benachrichtigt - steht das zweite schon in den startlöchern.

heute ist irgendwie ein komischer tag. mal ist es total schön sonnig, mal super schwül und im nächsten moment öffnet der himmel seine schleusen und es schüttet als gäbs kein morgen. eigentlich ein tag an dem man im bett bleiben und tee trinken sollte - und das im sommer!!

genau, es ist sommer und da bietet es sich doch an einem schönen tag ein picknick im freien zu schmeißen. wo wir auch schon beim heutigen thema wären --> es ist picknickzeit!
aber was packt man ein?! ich habe mich für drei dinge entschieden. die ersten beiden werde ich euch im laufe der kommenden woche hier vorstellen. das dritte ist eine überraschung ;-)


lasst uns also die körbe packen und ins grüne fahren. für mich muss ein picknick-rezept schnell gehen, denn ich will ja nicht stunden lang in der küche stehen, ich will die natur genießen.
in meinen korb habe ich unter anderem sandwiches mit veganem eiersalat gepackt.



rezept:
200g weicher räuchertofu
5 essiggurken (kleine)
1 kleine rote zwiebel
1 hand voll kirchererbsen (gar)
1 tl kapern
2-3 el avocado-mayo (= 2 reife avocados, saft 1/2 zitrone, 150g sojajoghurt natur
schale einer halben zitrone
kurkuma (z.b. von sonnentor)
etwas currpulver
salz und pfeffer
dunkeltoastbrot
gurke und rucola zum garnieren









1. essiggurken, zwiebel, kichererbsen und kapern im blitzhacker grob hacken. den tofu mit den händen in eine schüssel bröseln und die zutaten aus dem blitzhacker untermischen.

2. danach die avocado-mayo herstellen (im mixer oder mit dem pürierstab) und ebenfalls untermischen. mit currypulver, salz und pfeffer würzen und mit kurkuma eigelb einfärben.
die zitrone noch rasch über die reibe gezogen und die schale ebenfalls untergehoben.

3. nun alles noch - an dieser stelle nicht sparen - auf die toasthälften streichen und mit rucola und gurke verfeinern. in der mitte durchschneiden, einpacken und schon kanns losgehn!



einfach nur herrlich lecker und durch die zitrone recht frisch. die sandwiches lassen sich super einfach verpacken und mitnehmen. die frage ist nur, ob ihr bis zur gedeckten picknickdecke erwarten könnt sie zu probieren.
aber keine sorge, die menge eiersalat reicht locker für 2-4 personen und mehrere sandwiches. den rest einfach im kühlschrank aufbewahren und nach dem picknick gleich weitermampfen.

da wären wir auch schon beim nächsten giveaway angekommen. wie ihr ja wisst feiere ich meinen zweiten bloggeburtstag und habe ein paar dankeschöns für euch im gepäck.

http://www.sonnentor.com/
sonnentor hat ein wundervolles überraschungspaket passend zum sommer für euch geschnürt.

verratet mir in einem kommentar unter diesem posting bis zum mittwoch, 16. juli 2014 um 16.00 uhr was in eurem picknickkorb auf keinen fall fehlen darf und springt somit in den lostopf.

wer das posting zum gewinnspiel auf facebook teilt (bitte das im kommentar dazuschreiben) erhält ein weiteres los. und falls ihr auf instagram vertreten seid und dort noch ein sommerliches foto mit verlinkung auf mich postet, dann habt ihr die dritte chance auf das paket.



teilnahmebedingungen:

  • ihr seid leser meines blogs (auch anonyme leser sind herzlich eingeladen)
  • ihr habt eine wohnadresse in österreich, deutschland oder der schweiz
  • das gewinnspiel endet am mittwoch, 16. juli 2014 um 16.00 uhr 
  • der gewinner/die gewinnerin wird per mail von mir benachrichtigt. meldet der/die glückliche sich nicht innerhalb einer woche zurück, wird neu verlost
  • barablöse oder umtausch des gewinns ist nicht möglich. 
  • mit eurer teilnahme am gewinnspiel akzeptiert ihr die teilnahmebedingungen

Mittwoch, 9. Juli 2014

Vegan Wednesday #98

wie schon im sammelposting beschrieben sind wir ziemlich aufgeregt, weil es bald so weit ist und wir den 100. vw feiern.
einige von euch haben bestimmt schon mitbekommen, dass wir uns nicht haben lumpen lassen und mit einigem aufwarten werden.

ab 23. juli startet also unsere große verlosung und ihr habt die chance auf eine ganze menge toller preise. immerhin muss die treuer unserer mitstreiter ja belohnt werden!




nun gut, heute ist aber zuerst mal #98 dran und ich persönlich habe bereits heute eine überraschung für euch! *undallesoyeah*
denn ich habe bloggeburtstag!!!!!!! *undallenochmalyeah*
es ist kaum zu glauben, aber cookies&style wird zwei jahre alt. aus einer laune der langeweile damals entstanden habe ich mittlerweile doch ganz schön was an herzblut hier reingesteckt.
und ich muss ehrlich sagen, dass ich ohne euch wahrscheinlich schon aufgegeben hätte.

von gräfe und unzer wurde mir das kochbuch"peace food" zur verfügung gestellt, vielen herzlichen dank an dieser stelle.
ein rezept habe ich euch heute auch gleich daraus mitgebracht:

knusprige tempeh-plätzchen 

rezept:
70 dinkel-vollkornmehl
1 tl kokosblütenzucker
1 tl salz
100g vollkorn-cornflakes
200g tempeh
80-100ml öl zum rausbacken
saft 1 zitrone

für den salat
blattsalat nach belieben
3-4 reife marillen
1 avocado
einige cherrytomaten
kichererbsen


1. mehl mit zucker, salz und 100ml wasser zu einem glatten teig verrühren. die cornflakes fein zerbröseln und in eine separate schüssel geben.
tempeh in etwa 1 cm dicke scheiben schneiden.

2. öl in einer hohen pfanne erhitzen. die tempeh-scheiben nun zuerst im teig, danach in den cornflakes wenden und im heißen öl von allen seiten goldbraun braten. tempeh mit etwas zitronensaft beträufeln und servieren.

dazu wird als tipp salat gemacht und das ist genau meines. ich habe mich für einen gemischten blattsalat mit marille, avocado, cherrytomaten und kichererbsen entschieden. einfach meine liebste kombination. für das dressing ein leichtes balsamico-olivenöl-dressing anmischen und mit ahornsirup und mandelmus abschmecken. dann noch salzen und pfeffern und voila!


ganz ehrlich gesagt war ich bisher kein sehr großer fan von tempeh... schimmelpilz usw. und eh schon wissen. aaaber es kommt wohl tatsächlich auf die zubereitungsart an, denn diese variante hat mir hervorragend geschmeckt. die kruste wird fein kross und innen drinnen hat man dann einen zarten kern. fast ein bisschen wie kleine schnitzel. 

aber warum erzähle ich euch das eigentlich alles?! 

ein blog lebt einfach von seinen lesern, ihren kommentaren, lob und kritik. ihr seid es, die mir täglich aufs neue den ansporn geben kreativ zu sein, etwas auszuprobieren und neue rezepte zu erfinden.
aus diesem grund starte ich heute meine verlosungsreihe zum geburtstag #2

ihr habt nun die chance gleich mit mehreren losen an meinem ersten gewinnspiel teilzunehemen und zwei exemplare des peace food kochbuchs zu gewinnen!!

teilnahmebedingungen:
  • ihr seid leser meines blogs (auch anonyme leser sind herzlich eingeladen)
  • ihr habt eine wohnadresse in österreich, deutschland oder der schweiz
  • das gewinnspiel endet am sonntag, 13. juli 2014 um 12.00 uhr 
  • der gewinner/die gewinnerin wird per mail von mir benachrichtigt. meldet der/die glückliche sich nicht innerhalb einer woche zurück, wird neu verlost
  • barablöse oder umtausch des gewinns ist nicht möglich. 
  • mit eurer teilnahme am gewinnspiel akzeptiert ihr die teilnahmebedingungen
und nun husch, husch ins lostöpfchen gesprungen:

a Rafflecopter giveaway