Montag, 22. Dezember 2014

{DIY-Nachten} Super Last-Minute Beauty DIY

in zwei tagen ist weihnachten und ihr habt noch immer kein geschenk? es sollte eine kleinigkeit sein, die hübsch aussieht und locker noch vor heilig abend zu bekommen ist?
dann seid ihr heute bei mir genau richtig. ich habe zwei super schnelle diys für euch mitgebracht, die mit sicherheit jedem beschenkten ein lächeln ins gesicht zaubern.

ich finde ja selbst gemachte geschenke immer total gut und wenn man sie dann auch noch sinnvoll verwenden kann umso besser.
zu weihnachten gibt es ja schon genug happahappa und in wirklichkeit kann am 24. eh keiner mehr kekse sehen. deshalb gibts was auf die haut.

bestimmt kennt jeder von euch das problem mit der winterhaut. trocken wie ein schwamm und bleich wie wilmersburger käse. nun wirklich kein hübscher anblick, wenn wir uns mal ehrlich sind.
aber es gibt lecker duftende abhilfe, die jeder ganz einfach in der eignen küche herstellen kann.


was ihr braucht:
150g rohseife, durchsichtig (aus dem bastelladen)
20 tropfen seifen-farbe
10 tropfen ätherisches limettenöl
80g kokosöl
210g weißer zucker
abrieb einer zitrone od. limette
eiswürfel- oder eine andere silikonform

zuerst in einem großen topf wasser zum sieden (nicht zum sprudelnden kochen) bringen. die rohseife in ein kleines gefäß füllen, das ihr danach ins wasser stellt (wie beim schokolade schmelzen). die seife schmilzt recht schnell; ist dies geschehen das kokosöl einrühren und den herd abdrehen, die flüßigkeit aber noch im heißen wasser lassen.

nun könnt ihr die farbe und die aromen zufügen. in meinem fall habe ich grün und limettenöl gewählt. dazu habe ich auch noch etwas getrocknete zitronenschale gemischt.




stellt euch hier schonmal die silikonform bereit und rührt den zucker zuletzt in das flüssige gemisch. ist das geschehen mit einem kleinen löffel vorsichtig die gewählte form befüllen und im kühlschrank hart werden lassen.

die kleinen seifenwürfel können dann hübsch in gläser oder in bonbonpapier gepackt und verschenkt werden. aus diesem rezept bekommt ihr mind. 25 stück, bei kleineren formen sogar 30.
verwendet werden sie porioniert unter der dusche als peeling und direkt für die wäsche, weils ja im endeffekt seife mit peelingeffekt ist.


aber wenn die haut ein frisches peeling erhalten hat, muss sie danach auch wieder genug feuchtigkeit bekommen, um schön geschmeidig zu bleiben. so hat sich mein zweites last-minute-geschenk ergeben; ich habe bodybutter selbst gemacht.

ist wirklich nicht so schwer wie es klingt und man kann sie genau nach den eigenen vorstellungen gestalten. ich liebe den duft von vanille und mag gerne reichhaltige cremes, weil ich sehr trockene haut habe - wozu die heizungsluft im winter bestimmt auch noch ihren teil tut.
die grundzutat ist shea-butter, die ihr in rohform online bestellen könnt, z.b. hier.

was ihr braucht:
500ml shea butter
5 el kakaobutter
2 el avocadoöl
2 el agavensirup
mark einer vanilleschote

schneebesen, rührschüssel

wie bei der seife zuerst einen großen topf wasser aufstellen und in einem kleineren, den ihr reinstellt, um die kakaobutter darin zu schmelzen.

ist dies geschehen das avocadoöl und den agavensirup zugeben und gut durchmischen.
die vanilleschote mit einem scharfen messer teilen und das mark mit dem messerrücken herauskratzen. mark ebenfalls zu den flüssigen zutaten geben und einrühren.

danach die shea butter zugeben und mit dem schneebesen zu einer "whipped cream" verarbeiten. so lange schlagen, bis alles zu einer homogenen masse geworden ist.

danach in saubere behältnisse abfüllen - ich habe mich für bügelgläser entschieden, die man in jedem haushaltswaren-geschäft bekommt.
ihr müsst natürlich nicht unbedingt vanille und avocadoöl verwenden, auch jedes andere öl, das die haut pflegt kann in eure bodybutter - hier bietet sich noch vor allem mandel- und arganöl an.


besonders hübsch finde ich, dass man auch die vanille pünktchen in der body butter sieht. sie duftet wunderbar und ich habe sie natürlich auch bereits getestet.

ich muss sagen, dass ich durch das experimentieren für meine weihnachtsgeschenke wirklich auf den geschmack gekommen bin auch in zukunft für mich selbst öfter mal naturkosmetik herzustellen. man kann einfach sicher sein welche inhaltsstoffe sich darin befinden - man hat sie ja selbst zugegeben. außerdem macht es richtig viel spaß und man kann seiner kreativität freien lauf lassen.
die zutaten sind nicht schwer zu bekommen, in jedem gut sortierten reformhaus oder biomarkt wird man fündig.

habt ihr euch schon mal an naturkosmetik versucht? wie sind eure erfahrungen hier?

Samstag, 20. Dezember 2014

{Rezept} Weihnachtlicher Feldsalat

seit einer halben ewigkeit gab es hier kein salat rezept mehr. das kann so wirklich nicht gehen, wo ich salat doch so sehr liebe. deshalb heute noch schnell ein weihnachtlich angehauchtes rezept, das mich vom farbenspiel her sehr an weihnachten und christbäume erinnert.

feldsalat ist eine tolle vorspeise; er sieht in den meisten fällen sehr hübsch aus und lässt sich mit allen weiteren zutaten ein - da ist er nicht so. aber zu feldsalat muss auch immer etwas farbe dazu und so kam mir die idee ihn mit rote bete couscous zu paaren. dann noch ein bisschen was knuspriges, was nussiges und ein mega dressing drüber und schon ist die perfekte weihnachtliche vorspeise bereit verspeist zu werden.

weihnachtlicher feldsalat

rezept:
1 packung feldsalat
1 tasse couscous (vollkorn)
1 avocado, pinienkerne 

für die würz-kichererbsen
1 dose kichererbsen
1 tl paprikapulver, 1 tl kümmelpulver, salz, 2 el olivenöl

für das dressing
1 hand voll pistazien, 1/2 bund petersilie, 1/2 bund koriander, olivenöl, balsamico, orangensaft, ahornsirup


1. da die würzigen kichererbsen am längsten brauchen, beginnen wir mal damit. kichererbsen aus der dose leeren, sehr gut waschen, schälen und dann trocken tupfen. in einer schüssel mit olivenöl und gewürzen vermischen und gut durchschwenken. danach bei 200 grad für 30 minuten in den vorgeheizten backofen geben.

2. feldsalat waschen und gut abtropfen lassen. dann den couscous in eine große schüssel geben und mit aufgekochtem rote bete saft gemischt mit heißem wasser aufgießen, bis der couscous etwa 1cm hoch bedeckt ist. dann ziehen lassen, bis der rote couscous bissfest ist.

3. nun alle zutaten für das dressing in den mixer geben und zu einer schönen emulsion verarbeiten.

zuletzt noch die pinienkerne in einer pfanne ohne fett rösten, alle zutaten miteinander vereinen und ganz langsam genießen.


habt ihr eure vorspeise für das weihnachtsmenü schon gefunden oder werdet ihr gar bekocht dieses jahr?

ich freue mich jedenfalls schon sehr meine familie zum ersten mal an weihnachten vegan zu bekochen.

Freitag, 19. Dezember 2014

{Give-Away} Vegan Wednesday Adventskalender Türchen #19

nur noch 5 tage bis heiligabend und zum heutigen 19. dezember öffnet sich bei mir das vw-adventskalender-türchen.

es ist wirklich kaum zu glauben wie schnell die zeit im dezember vergangen ist und dass nun tatsächlich schon gleich mal weihnachten um die ecke kommt.

ich freue mich besonders, dass wir in diesem jahr einen so tollen adventskalender auf die beine gestellt haben und jeden tag wunderbare dinge einen neuen besitzer finden. so habe ich euch heute natürlich auch etwas mitgebracht.


in meinem türchen findet sich allerdings gleich mehr als ein goodie!
morgen geht es übrigens beim veganen keks weiter mit dem nächsten türchen.

nun aber zu meinen give-aways, die ich für euch gesammelt habe. für dieses mal dachte ich mir es soll mal nichts zum kochen oder backen geben, es soll um mode gehen; das ist ja eigentlich das zweite thema meines blogs, das leider in letzter zeit viel zu kurz gekommen ist:

1. wunderhübsche vegane tasche von cosí cosí 

es handelt sich hier um eine vegane handtasche aus recycelten pet-flaschen. die tasche ist aber nicht nur hübsch, sie ist auch sehr praktisch und bietet viel platz für allerlei dinge - ich trage ja regelmäßig meinen halben haushalt mit mir herum.

sie hat zwei seitenfächer mit reißverschluss, ein fach für das handy, schlaufen für stifte und sogar ein gepolstertes fach für das notebook.
der trageriemen ist abnehmenbar kann in der länge verstellt werden. 

1x modell tiziana in braun zu gewinnen!







2. stylishe vegan-kette von hans vurst

"we are fighting until every cage is empty, not until every cage is comfortable."

das tolle motiv stammt vom leipziger künstler josephe vandel. sämtliche schmuckstücke werden in berlin von schmittskatze produziert, alle werden sorgfältig per hand mit einem speziellen kunstharz versiegelt und bleiben somit für sehr lange zeit wasserdicht.

materialien: blei- und nickelfrei legiertes metall, kunstharz und papier.

größe: 3x4cm, kettenlänge: 26,5cm

1x stylishe kette, die jedes outfit aufhübscht!




3. kuscheliger pulli für die kalten tage von bleed clothing 

ein besonders hübscher pulli, der nicht nur gut anzieht, sondern an den besonders hässlichen tagen draußen schön warm hält.

bleed clothing steht für innovative stoffe, sportliche schnitte und eco-faire produktion. seit 2008 etabliert der shop auf dem textilen street- und sportswear-markt erfolgreich ökologisch korrekte produktionen - nachhaltigkeit, verpackt in sportlichem lifestlye.

1x kuschelig-fairer pulli in deiner größe!








an dieser stelle ein riesengroßes dankeschön an alle sponsoren für diese unfassbar tollen preise!

nun aber zum how-to-teil der verlosung:
1. hinterlasse mir einen kommentar mit deiner mailadresse, damit ich dich im gewinnfall benachrichten kann.
--> wer zusätzlich noch auf facebook teilt, bekommt ein extra los (dies bitte im kommentar erwähnen)

2. du brauchst eine postadresse in österreich, deutschland oder der schweiz und solltest über 18 jahre alt sein. ansonsten benötigst du die einverständniserklärung deiner eltern.
die preise werden direkt von der zuständigen firma verschickt und können nicht in bar abgelöst werden.

3. teilnehmen könnt ihr bis zum 26. dezember um 00.00 uhr, danach werden die gewinner per zufall ausgelost und per mail benachrichtigt. der erste gewinner darf sich dann zuerste einen der drei preise aussuchen und so geht es bis zum dritten gewinner weiter.

habt viel spass, genießt die letzten tage vor weihnachten und ich freue mich auf eure teilnahme!

Dienstag, 16. Dezember 2014

{Rezept} blaue Weihnachtspäckchen

kurz vorm 24. noch keine idee für eine weihnachtliche vorspeise zum heiligabend-dinner?!
da kann ich heute abhilfe schaffen, ich habe mir nämlich ein paar gedanken dazu gemacht und werde euch in den nächsten tagen zwei heiße vorspeisen präsentieren.

heute gehts bereits mit der ersten los: blaue weihnachtspäckchen
wie viele von euch wissen, könnte ich mich ausschließlich von blaukraut ernähren. da das aber nicht klappt und ihr auch nicht jede woche ein neues blaukrautrezept von mir wollen würdet, habe ich mir überlegt, was man aus den kohlköpfen sonst noch so machen könnte.
für die etwas aufwändigere variante bietet sich das weihnachtsessen geradezu an, da darfs auch mal etwas länger dauern in der vorbereitung.

außerdem kann man das erste päckchen dann schon direkt am esstisch auspacken. 

rezept:
1/2 kopf blaukraut
1 große rote zwiebel
1 dose braune linsen
1 großer bio-apfel
2 karotten
1 el granatapfelbalsamico
1/4 l rotwein
100ml orangensaft
100g maroni (vorgekocht)

für den dip
1 hand voll minze
1/2 granatapfel
soja-joghurt
salz und pfeffer aus der mühle


1. da wir einige (für jeden essensteilnehmer eines) ganze, große blätter brauchen, gehts erstmal mit großer geduld los, denn wir brauchen die äußeren blätter, die sich nicht ganz leicht lösen lassen. vorsichtig blatt für blatt abziehen und beiseite stellen.

2. nun die zwiebel in würfel schneiden, den apfel und die karotten ebenfalls. das restliche blautkraut in feine streifen schneiden. die gemüsewürfel nun in olivenöl in einer großen pfanne anbraten, die linsen abtropfen und zugeben. danach die blaukrautstreifen und die maroni unterheben und etwas zusammenfallen lassen. ist das geschehen gleich mit dem essig ablöschen und den orangensaft angießen.

3. die großen, ganzen blätter werden dann mit kochendem wasser übergossen und kurz stehen gelassen. danach umgehend mit eiswasser abschrecken, damit sie ihre farbe nicht verlieren. in die mitte jeden blattes die gemüse-mischung aus der pfanne füllen und mit küchengarn verschnüren.

zuletzt noch alle zutaten für den dip zusammen rühren, anrichten und gut schmecken lassen.


linsen mit orangensaft sind wirklich ein gedicht und der minzig-süße dip passt wunderbar zum süßlichen gericht. ich kann euch versichern, ihr und eure gäste werdet von dieser vorspeise mit sicherheit begeistert sein.

außerdem lässt sie sich super vorbereiten, denn die päckchen können jederzeit in kochendem wasser wieder kurz gewärmt werden.

freut euch schon auf meinen zweiten vorschlag, der wird nämlich nicht minder lecker!

Sonntag, 14. Dezember 2014

{DIY-Nachten} Xmas Lips

lange habe ich dieses jahr darüber nachgedacht, was ich für euch als diy unter den christbaum legen kann. entschieden habe ich mich für etwas, was mal nicht essbar ist. naja im weitesten sinne könnte man es schon essen und meine testpersonen haben sich schier die lippen danach geleckt.

wichtig war mir, dass es schnell geht; für den fall, dass man noch ein last minute geschenk sucht für einen lieben menschen oder ein kleines extra zum eigentlichen geschenk dazu.
aus diesem grund habe ich veganen lipgloss für euch gemacht - ha!
geht super schnell, einfach und braucht gar nicht viele zutaten, die man noch dazu in jedem drogeriemarkt/lebensmittelhandel bekommt.

damit es nicht langweilig wird gibts auch gleich zwei unterschiedliche geschmäcker.
die hauptzutaten sind:
1 teil vaseline
1 teil kokosöl

danach könnt ihr variieren wie auch immer ihr wollt.
zum beispiel etwas rosenwasser und getrocknete orangenschale zufügen et voila  
rosen-orangen-lipgloss


oder mögt ihr ihn lieber mit etwas farbe?
dann ist der rosa-himbeer-lipgloss genau das richtige für euch!


und wie funktioniert das nun?
zuerst das kokosöl ganz langsam in einem kleinen topf schmelzen; danach die vaseline in gleichen teilen einrühren. im prinzip sind wir jetzt schon soweit fertig, nun kommen noch unterschiedliche düfte oder farben dazu.

für die orangen-variante habe ich einen teelöffel rosenwasser (erhältlich in der apotheke) und etwa 1/2 teelöffel getrocknete orangenschale zugegeben.
für die rosa-himbeer-kombo nach dem kochen gefriergetrocknete himbeeren einrühren und etwas durchziehen lassen; für die farbe habe ich veganen lippenstift abgeschabt und ebenfalls eingerührt, bis er sich aufgelöst hatte. das ganze durch ein sieb streichen und dann in kleine döschen abfüllen.
danach abkühlen lassen, bis die masse fest geworden ist. 

natürlich sind der fantasie hier keine grenzen gesetzt, solange die mischungen nicht giftig sind.
getestet habe ich beide varianten vor dem verschenken. aber natürlich nur in kolleginnen-versuchen und nicht in tierischen.  die kolleginnen sind jetzt schon begeistert und jede hat ihre lieblings-geschmacksrichtung gefunden.

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Vegan Wednesday #120 - hier wird gesammelt

es ist wieder so weit, der nächste mittwoch steht in den startlöchern und will euer essen sehen. gerne auch schon vorweihnachtliche köstlichkeiten, probeessen für den weihnachtsabend oder kekse was das zeug hält.

draußen sieht es ja noch nicht sehr nach winter aus, dafür scheint heute mal wieder zur abwechslung die sonne, hat auch etwas.

wer sich nun fragt was es mit diesem wöchentlichen aufruf zum fotografieren des eigenen essens auf sich hat, der klickt einfach mal hier.


also los ran die töpfe und herde der welt und fotografiert was die speicherkarte hergibt.
ich freue mich auf ein buntes board am ende der woche!